Die Vorlage des Energieausweises beim Verkauf und/oder der Vermietung einer Immobilie ist Pflicht 

  

Immobilienverkäufer oder Vermieter, die keinen Makler beauftragen wollen, müssen hier einiges beachten. Denn seit der Novellierung der Energiesparverordnung (EnEV) im Jahr 2014 gelten verschärfte Regelungen. Ein Energieausweis muss bei der Besichtigung unaufgefordert vorgelegt oder übergeben werden. Die Energiedaten müssen bereits in den Immobilienanzeigen ausgewiesen werden. Andernfalls drohen empfindliche Bußgelder.

 

Die zwei Arten des Energieausweises

 

Der VERBRACHSAUSWEIS basiert auf dem Energieverbrauch. Grundlage für ihn ist der gemessene und dokumentierte Energieverbrauch der Bewohner in den letzten drei Jahren.

 

Der BEDARFSAUSWEIS ist eine umfassende Analyse des Gebäudes. Anhand von Aspekten wie Baujahr, Qualität und Dämmwirkung der Gebäudehülle, der Außenwände, Decken und Fenster, Heizungsanlage und andere technische Elemente werden die Wärmeverluste berechnet.  Auf diese Weise wird der  Energiebedarf des gesamten Objektes ermittelt. Sollten mehrere Wohnungen in einem Gebäude sein,  wird dieser Wert auf die jeweilige Einheit (Wohnung) umgelegt.

Ein gültiger Energieausweis kann nur von Fachleuten mit speziellen Ausbildungen und Qualifikationen erstellt werden.


WIDERRUFSBELEHRUNG

WAS BEDEUTET EIGENTLICH WIDERRUFS­BELEHRUNG?

 

Wenn Sie als Interessent bei einem Makler telefonisch oder online ein Exposé oder Objektinformationen anfordern, und der Makler Ihnen dieses Informationen zusendet, dann besteht ab diesem Moment juristisch betrachtet bereits ein Maklervertrag, auch wenn für diese Tätigkeit an sich keine Kosten anfallen. 

 

Provision nur bei Kauf 

 

Seit dem 13.06.2014 gilt das neue Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge.

Demnach ist jeder „außerhalb von Geschäftsräumen“ geschlossene Vertrag belehrungspflichtig und widerrufbar. Dazu gehören alle Anfragen zu Immobilien, die mit einer Käuferprovision angeboten werden, die online oder über Telefon/Fax an den Makler gestellt werden.

 

Der Makler, also wir, müssen Sie in diesem Fall über Ihr Widerrufsrecht belehrenbevor wir mit unserer Tätigkeit, also beispielsweise dem Versand des Exposés oder einer Objektbesichtigung beginnen.

 

Zwar wird unser Honorar in jedem Fall erst nach einem Kauf fällig, belehren wir Sie aber nicht, können Sie auch später noch Ihr Widerrufsrecht ausüben und wir verlieren unseren Provisionsanspruch nach Ihrem Kauf.

Aber das Gesetz setzt noch eine zweite Hürde: Nach der Belehrung haben Sie gesetzlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Daher dürften wir Ihnen trotz Belehrung erst nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist eine Exposé sowie Objektunterlagen zusenden. Es sei denn, Sie fordern uns ausdrücklich auf, bereits vorher mit unserer Tätigkeit zu beginnen. Auch dies können Sie mit einem Klick in unserem Onlineformular erklären.

Zusammenfassung zum Widerrufsrecht:

·      Sie bitten uns per Telefon oder online um ein Exposé bzw. Objektinformationen

·      Wir belehren Sie über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht 

·      Sie bestätigen uns die Kenntnisnahme der Widerrufsbelehrung und fordern uns auf, bereits vor Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist mit unserer Tätigkeit zu beginnen 

·      Wir senden Ihnen das Exposé und Objektinformationen bzw. den Objektnachweis zu (KOSTENLOS)

·      Wir erhalten von Ihnen nicht die Bestätigung, dass wir für Sie früher als 14 Tage nach Ihrer Kontaktaufnahme mit Ihnen in Verbindung zu treten, senden wir Ihnen das Exposé und Objektinformationen bzw. den Objektnachweis erst nach Ablauf der 14 Tage zu (KOSTENLOS)

·      Wir besichtigen mit Ihnen das Objekt (KOSTENLOS)

·      Ihnen gefällt das Objekt nicht. Keine Kosten für Sie

 

·      Sie kaufen das Objekt. Eine Maklerprovision wird nach der Beurkundung fällig, sollte sich der Verkäufer für eine Provisionsteilung entschieden haben


Ihr Qualitäts-Immobilienmakler an der Ostsee

 

FÜR ALLE DIE ME(H)ER WOLLEN!

 

Vermietung und Verkauf aus Leidenschaft.

Wir wollen, dass Sie sich wohlfühlen ...

 

Nicola Greve - Hinter den Höfen 38, 23775 Großenbrode 

 

E-Mail Vermarktung: info@grevehomesimmobilien.de

E-Mail Ferienvermietung: anfrage@strandgutundmeerblick.de

 

Tel. Vermarktung: 04367/6499895

Tel. Ferienvermietung: 04367/6499816

Verkaufen Sie professionell mit Greve Homes Immobilien
Ihr Immobilienmakler in Großenbrode